Stellenausschreibungen

ZENTRALE STELLE DER LANDESJUSTIZVERWALTUNGEN ZUR 
AUFKLÄRUNG NATIONALSOZIALISTISCHER VERBRECHEN
                                         

Aufgabe der Zentralen Stelle der Landesjustizverwaltungen zur Aufklärung nationalsozialistischer Verbrechen als strafrechtliche Vorermittlungsbehörde ist es, das gesamte ermittlungsrelevante Material über nationalsozialistische Verbrechen weltweit zu sammeln, zu sichten und auszuwerten. Hauptziel ist es dabei, nach Ort, Zeit und Täterkreis begrenzte Tatkomplexe herauszuarbeiten und noch verfolgbare Beschuldigte festzustellen.

Zur Unterstützung bei dieser wichtigen Aufgabe suchen wir zur möglichst baldigen Einstellung eine/n

Mitarbeiter/-in für die Aktenauswertung, Zentralkartei und den Schreibdienst (m/w/d) unbefristet in Teilzeit (Umfang 0,7 AKA bzw. 70%).

 Ihre wichtigsten Aufgaben:

·       Eigenständige Überprüfung und Durcharbeit von Akten und Unterlagen nach
        vorgegebenen Kriterien auf verwertbare Informationen für die Zentralkartei,

·       Eigenständiger Datenabgleich und Überprüfung auf Vollständigkeit, 

·       Erteilen von Auskünften und Bearbeiten von Abfragen,

·       Neuerstellung und Ergänzung von Karteikarten sowie deren Eingliederung
        in die Zentralkartei,   

·       Schreibdienst für die Zentralkartei, Verfahrensübersicht und für
        Dezernentinnen und Dezernenten. 

Wir weisen darauf hin, dass Änderungen im Tätigkeitszuschnitt nicht ausgeschlossen sind.

Ihr Profil:

·       Eine abgeschlossene und anerkannte Berufsausbildung,  

·       sehr gute Rechtschreibung und Grammatikkenntnisse der deutschen Sprache,

·       eine präzise, strukturierte und eigenständige Arbeitsweise,

·       höchste Sorgfalt und großes Verantwortungsbewusstsein,

·       eine rasche Auffassungsgabe,

·       ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Engagement,

·       die Bereitschaft, sich in eine nicht alltägliche, aber sehr interessante
        Materie einzuarbeiten,

·       gute EDV-Anwenderkenntnisse in MS-Office (insbes. Microsoft Word und Excel)
        und gängigen PC-Anwendungen,

·       eine gute Allgemeinbildung,

·       Teamfähigkeit und ein freundliches Auftreten.

 Von Vorteil:

·       Interesse an NS-Geschichte, strafrechtlichen Zusammenhängen
        und militärischen Strukturen.

·       Berufserfahrung im öffentlichen Dienst.

 Wir bieten: 

·       eine sichere und unbefristete Beschäftigung nach dem Tarifvertrag für
        den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) sowie die übrigen Vorteile der
        Beschäftigung im öffentlichen Dienst.

·       bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen kann
        eine Eingruppierung in Entgeltgruppe 6 TV-L erfolgen.

·       eine verantwortungsvolle, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit,

·       eine flexible Arbeitszeitgestaltung,

·       eine Einarbeitung durch kompetente Ansprechpartner/-innen,

·       die Mitarbeit in einem motivierten Behördenteam,

·       eine angenehme Arbeitsatmosphäre,

·       einen sicheren und modernen Arbeitsplatz,

·       betriebliches Gesundheitsmanagement,

·       Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem Job-Ticket BW,

·       Förderung durch Fortbildungsmaßnahmen.

 

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. 

Eine Einstellung kann nur erfolgen, wenn nach einem aktuellen Führungszeugnis keine Erkenntnisse vorliegen, die gegen eine Einstellung sprechen. 

Für eventuelle telefonische Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter 07141/4987-70 zur Verfügung.

Bitte informieren Sie sich auf unserer Homepage auch ergänzend über unsere Behörde und deren Aufgaben.     

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse). Diese richten Sie bitte bis zum 30. Juni 2024 an die Verwaltung
der Zentralen Stelle, Schorndorfer Straße 58, 71638 Ludwigsburg, oder elektronisch an die poststelle@zst.justiz.bwl.de. Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Anlagen als Kopien ohne Mappe und Klarsichthüllen, da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden
alle Unterlagen vernichtet.

Informationen zum Schutz personenbezogener Daten bei deren Verarbeitung durch die Zentrale Stelle finden Sie auf dieser Homepage unter http://www.zentralestelle.de/pb/,Lde/Startseite/Service/Informationen+zum+Datenschutz+in+der+Justiz.

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.